Sinfonietta Cracovia – Jurek Dybal, Leitung – Ramon Ortega Quero, Oboe

Die Sinfonietta Cracovia zählt zu den renommiertesten polnischen Klangkörpern und hat sich in ihrer mittlerweile mehr als 20 Jahre währenden Geschichte mit einem breiten Repertoire von Werken für Kammerensembles bis hin zu großer symphonischer Besetzung weit über die Grenzen des Landes hinaus einen herausragenden Namen gemacht.

Bild von Michal “Massa“ Masior

Seit ihrer Gründung, von Elżbieta und Krzysztof Penderecki unterstützt, hat die Sinfonietta Cracovia mit bedeutenden Musikern zusammengearbeitet, u.a. mit Dirigenten wie Valery Gergiev, Christoph Eschenbach, Marc Minkowski, Rafael Payare und John Axelrod (Gastdirigent 2001– 2009) sowie Solisten wie u.a. Rudolf Buchbinder, Gidon Kremer, Maxim Vengerov, Mischa Maisky, Tabea Zimmermann, Rainer Honeck, Daniel Ottensamer, Xavier de Maistre und Martin Grubinger. Dabei entstanden Aufnahmen für Fernsehsender und Labels wie BBC, Arte, Channel Classics und Sony Classical … weiterlesen


Programm

  • Grzegorcz Gerway Gorczycki:  Ball Polonaise
  • Krysztof Penderecki: Drei Stücke im Alten Stil
  • Feliks Jamiewicz:  Divertimento
  • J.S. Bach: Konzert für Oboe + Streichorchester BWV 1055    
  • Stanislav Moniuszko: Streichquartett
  • Karol Szymanowski: Etüde in b-Moll op.4, Nr.3
  • Felix Mendelssohn Bartholdy:  Lieder ohne Worte  (arr  A. Takmann) für Oboe + Streichorchester