Jean-Paul Gasparian, Klavier

„Mit Mozarts letzter Klaviersonate, D-Dur (1789) machte Gasparian an diesem Abend sein Meisterstück. Wie er dank pianistischer Brillanz und wachem Geist die von Bach und Händel beeinflusste Synthese des galanten und des polyphonen Spiels, die dieses Werk auszeichnet, dem Hörer nahebrachte – das war großartig.“

Bild von Anoush Abrar

Jean-Paul Gasparian, 1995 in Paris geboren, studierte am Paris National Conservatoire unter Olivier Gardon, Jacques Rouvier, Michel Beroff, Laurent Cabasso, Claire Désert und Michel Dalberto. Gasparian hat an internationalen Klavier-Meisterkursen von Pavel Gililov, Elisso Virsaladze und Tatiana Zelikman teilgenommen, wurde für die Verbier Academy 2014 ausgewählt und ist Preisträger der Internationalen Sommerakademie Mozarteum Salzburg 2010. Im Juni 2018 absolvierte er sein Künstlerdiplom unter Prof. Vanessa Latarche am Royal College of Music in London … weiterlesen


Programm

  • Brahms: Sonate Nr.3 f-Moll op. 5
  • Debussy: 12 Preludes Vol. I